Mittwoch, 27. Februar 2013

it's hodgkin, baby!


darf ich vorstellen, mein neuer lebensabschnittspartner: morbus hodgkin. kennenlernen durften wir uns weihnachten und nach langem hin und her ist nun klar, wir haben noch einiges vor. hodg und ich.




die diagnose. 
nach unserem schmerzlosen erstkontakt und einem flüchtigen flirt mit dem hausarzt, geht's straight zum hno arzt. blutbild, sono, computertomographie und ab fährt der eilzug richtung krankenhaus. so schnell kann man gar nicht schauen, liegt man zwecks lymphknotenbiopsie unterm messer. es folgt eine woche krankenhausessen, verbandswechsel und 4 staffeln fringe. warten, warten, warten und viel geduld. dann kommt der arzt ins zimmer. er hätte im grunde gleich wieder raus gehen können, hab ich doch - grey’s anatomy approved - schon an seinem blick gesehen, was jetzt kommt: „es tut mir leid, ich habe keine guten nachrichten“. mein abwesendes „ok“ macht klar, er hätte genausogut „it‘s hodgkin, baby!“ sagen können.


das staging. 
befund haben wir also, aber jetzt geht's ans eingemachte, die stadienbestimmung: blutabnahmen, kontrastmittel, computertomographie, ganzkörper-positronen-emissions-tomographie und – haltet euch fest – knochenmarksbiopsie inklusive stanze. letzteres belegt sofort den ersten platz meiner superheldentaten. wieder warten, warten, warten und dann ist es fix, das kind bekommt einen namen: hodgkin lymphom stadium 2a mit risikofaktor. 


die therapie.
wird wohl mindestens den sommer über dauern, daher bis herbst aus gesundheitlichen gründen nur eingeschränkter betrieb. so ist es nun und ab sofort beginnt der rosenkrieg. ich habe nämlich vor, hodg diesen sommer raus zu werfen. wir sind einfach nicht für einander bestimmt, wie ich finde.


Kommentare:

  1. ich wünsch dir auch hier gute besserung! jetzt steht chemo an, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Hey Alina,

    wünsche dir alles Gute!
    Und schau, dass du Hodg echt raushaust. Wenn ich helfen kann, let me know - kenn mich aus bei Rosenkriegen :)

    Hoffe, dich bald wieder zu sehen!!
    Ali

    AntwortenLöschen
  3. Und obwohls nicht lustig ist, hab ich mich jetzt grad voll abgehaut. Tritt ihm in den Hintern und ab!!! Er hats echt verdient!

    AntwortenLöschen
  4. I know exactly what you are going through....I am here for you!

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin durch Magda auf deinen Blog bekommen und finde es echt toll, wie du mit deiner Krankheit umgehst... Auf jeden Fall hast du große Chancen, das merke ich jetzt schon... :) Von mir auf alles, alles, alles (x 10000) Gute und auch gute Besserung. Ich werd hier eindeutig öfters vorbeischauen und hoffe, dass du es gut überstehst!

    Mit gaaaaanz lieben Grüßen
    Laura <3

    AntwortenLöschen
  6. Hi, tritt dem Hodg mal so richtig fest in den Hintern und sag auf nimmer wiedersehen ;]
    Denn er gehört einfach nicht in deinen Körper. Übersteh die Chemo und alles was dazugehört.
    Ich kenn dich zwar nicht persönlich, aber trotzdem wünsch ich dir alles Gute.
    Lg Eun-Bi

    AntwortenLöschen